Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

VERWIRRUNG UM NEUE GEMA-TARIFE

VERWIRRUNG UM NEUE GEMA-TARIFE

Dachverband veranstaltet kostenlose Informationsveranstaltung

Wo immer Musik öffentlich aufgeführt wird, werden Beiträge an die GEMA fällig. Das ist gut und richtig, kommen die Einnahmen doch den Autoren zu Gute.
Für erhebliche Verwirrung sorgt allerdings die Ankündigung der GEMA, bestimmte Tarife drastisch erhöhen zu wollen. Auch ist die Tarifgestaltung nicht immer leicht durchschaubar und manch einer wundert sich, wie viel (oder wenig) bei den Künstlern am Ende ankommt. Große Unzufriedenheit herrscht gerade bei den Veranstaltern kleinerer Konzerte darüber, dass hohe Gemabeiträge die ohnehin knappe Kalkulation stark belasten – und das unabhängig von Erfolg oder Mißerfolg der Veranstaltung.
Es gibt also offensichtlich erheblichen Informationsbedarf.
Und wer kann zu Fragen die GEMA betreffend besser Auskunft geben als ein Vertreter der GEMA ?
Der Dachverband freier Würzburger Kulturträger lud daher einen Vertreter der GEMA zu einem öffentlichen Gespräch. Am 6.8.09 findet die kostenlose Informationsveranstaltung im Theater am Neunerplatz (Adelgundenweg 2a, 97082 Würzburg) um 20.00 Uhr statt.
Nach Vorstellung der geplanten neuen Tarife soll Zeit für Fragen der Besucher sein.
Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Laien, Musiker, Konzertbesucher, Musikerverbände und Initiativen, sowie an Klein- und professionelle Großveranstalter; also an alle, die Interesse daran haben, daß Musik im öffentlichen Raum bezahlbar bleibt.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.