Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Lesung mit Wolfram Knauer / Musik mit Joe Krieg

Samstag 26.November 2022, 19:30 in der Stadtbücherei Würzburg:
„Play yourself! – Spiel dich selbst!“ – eine Lesung mit Wolfram Knauer, musikalisch umrahmt vom Würzburger Gitarristen Joe Krieg.

In „Play yourself, man!“ zeichnet Wolfram Knauer den Weg des Jazz in Deutschland von den Anfängen nach dem Ersten Weltkrieg bis heute nach.

Er taucht ein in das Berlin der 1920er-Jahre, zeigt die Zurückdrängung von Swing und Jazz durch den Nationalsozialismus ebenso wie den Aufbruch im Nachkriegs-Frankfurt oder im Düsseldorf der 50er- und 60er-Jahre, wo beim Deutschen Amateur-Jazz-Festival Klaus Doldinger entdeckt wurde. Wolfram Knauer beleuchtet die Szene in der DDR und illustriert die Umtriebigkeit der heutigen Jazz-Community.

Das Werk von Wolfram Knauer, Musikwissenschaftler und Gründungsdirektor des Jazzinstituts Darmstadt, basiert auf jahrzehntelanger Recherche und Leidenschaft – eine großartige Bestandsaufnahme des wohl vielfältigsten aller musikalischen Genres.
Der virtuose Jazzgitarrist Joe Krieg, der in unterschiedlichen Formationen wie dem Joe Krieg Quartett, der Big Band Würzburg oder Joe & the Crazy Pandemics spielt, spinnt mit seinen Kompositionen und Improvisationen das Wortspiel weiter und setzt eigene musikalische Akzente.

Zur Kartenreservierung

Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbücherei Würzburg mit dem Team von mainJAZZ.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Workshop – Musizieren mit Apps

Am Donnerstag, den 24.November findet um 19 Uhr ein Workshop mit Michael Ende zum Thema “Musizieren mit Apps” im Level3 der Stadtbücherei Würzburg statt.
Der Workshop ist die erste Kooperationsveranstaltung zwischen der Stadtbücherei und mainpop.
Der Teilnahme ist kostenlos, um eine verbindliche Anmeldung per email an info@mainpop.de wird gebeten.

Infos zum Workshop:
Smartphones und Tablets sind hervorragend für das kreative Musizieren und entdecken von Klangwelten geeignet. Ein leistungsfähiger Prozessor, das eingebaute Mikrophon und Videokamera machen es zum Multimediastudio im Westentaschenformat. Touchscreen, Bewegungssensoren, Kamera und Gestenerkennung bieten ganz neue Möglichkeiten der Tonerzeugung und Klangformung. Manche Apps sind so einfach und intuitiv zu bedienen, dass sogar Kleinkinder zu vorzeigbaren Ergebnissen kommen. Andere sind überaus komplex und müssen wie ein „normales“ Musikinstrument erlernt und geübt werden. 

Musizieren mit Smartphones und Tablets fasziniert Musiker und musikalisch unbedarfte gleichermaßen. Es schlägt eine Brücke zwischen ausgebildeten Musikern und Laien indem jeder eine App wählt die seiner musikalischen Erfahrung entspricht.

Der Workshop richtet sich an alle die sich für Musik und Klang interessieren. Musikalisches Vorwissen ist hilfreich, aber nicht notwendig. 

Ablauf des Workshops: 
– Crashkurs Musiktheorie für App-Musiker 
– Vorstellen von vier ausgewählten Musik-Apps 
– Einzelarbeit – Ausprobieren der vorgestellten Apps  
– Gruppenarbeit  Musizieren in App-Ensembles / App-Bands 
– Abschlusspräsentation 

Mitbringen:
Eine große Portion Neugierde und zwei Stunden Zeit. Die benötigte Technik (iPad mit einer Auswahl an Musik-Apps, Kopfhörer und Mischpulte) werden gestellt. 

Dozent: 
Michael Ende ist Diplom-Musiklehrer mit Studium in Würzburg und Hamburg. Konzerte und Tourneen führten ihn bis nach China und Russland und auf große Festivalbühnen wie Wacken, Mera Luna und Summerbreeze. Er arbeitete unter anderem für Orange Blue, Leo Sayer, die Nürnberger Symphoniker und wirkte bei gut 50 CD-Produktionen mit. Mit der Band Letzte Instanz erreichte er elf Top 40-Platzierungen in den deutschen Albumcharts.
Michael Ende ist Lehrbeauftragter für elektronische Musik an der Hochschule Ansbach.  Aus seiner Liebe zum E-Bass und seiner Begeisterung für elektronische Klänge entsteht gerade ein neuer Sound. Einen ersten Vorgeschmack auf Michael Ende – Solo vermittelt die 2022 veröffentlichte EP “On a Funkalactical Journey“. 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

mainJAZZ präsentiert Live-Jazz in und um Würzburg im November

Die Junkends von mainJAZZ Würzburg veranstalten nicht nur eigene hochwertige Konzerte in Würzburg, sondern präsentieren auch alle anderen Veranstaltungen in und um Würzburg, die etwas mit dem Thema Jazz zu tun haben. Von Konzerten über Session bis hin zu Workshops und Lesungen.

Mehr oder weniger tagesaktuell findest Du alle Events im Veranstaltungsprogramm auf der website.

Hier mal eine Übersicht für den Monat November:

2.11. DinnerJazz mit Michael Arlt – Chambinzky
3.11. Julia Langenbucher Quintett – Kulturspeicher

8.11. Jazz-Jam-Würzburg – Kellerperle
9.11. DinnerJazz mit Michael Arlt – Chambinzky
10.11. CORE TRIO feat. Tizian Jost – Chambinzky
10.11. Jazz Jam Session – standard
11.11. Kilter – Immerhin
13.11. Ensemble Lyrik – Keller Z87
16.11. DinnerJazz mit Christian Bekmulin – Chambinzky
18.11. INSWINGTIEF – musik-butik
19.11. JA!zzchor Würzburg – Chambinzky
23.11. DinnerJazz mit Joe Krieg – Chambinzky
26.11. Lesung mit Wolfram Knauer / Musik: Joe Krieg – Stadtbücherei Würzburg
27.11. Nineteenechoes – Immerhin
27.11. Duo Valente – Chambinzky
30.11. DinnerJazz mit Michael Arlt – Chambinzky
30.11. Irio-Eides – Keller Z87

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wolfram Knauer liest aus „Play Yourself, Man!“
musikalisch umrahmt von Joe Krieg

Der Leiter des Jazzinstituts Darmstadt Wolfram Knauer liest aus seinem neuen Buch ‚Play yourself, man!‘ Die Geschichte des Jazz in Deutschland.

Die Lesung wird vom Gitarristen Joe Krieg musikalisch umrahmt.


Wolfram Knauer zeichnet in seinem Werk die Entwicklung des Jazz in Deutschland nach, von den Anfängen nach dem Ersten Weltkrieg bis heute. Er taucht ein in das Berlin der 1920er-Jahre, zeigt die Zurückdrängung von Swing und Jazz durch den Nationalsozialismus ebenso wie den Aufbruch im Nachkriegs-Frankfurt oder im Düsseldorf der 50er- und 60er-Jahre, wo beim Deutschen Amateur-Jazz-Festival Klaus Doldinger entdeckt wurde. Knauer beleuchtet die Szene in der DDR und illustriert die Umtriebigkeit der heutigen Jazz-Community.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 20.März um 18 Uhr im Ideenraum der Stadtbücherei Würzburg, Plattnerstraße 14 statt. Der Eintritt ist frei.
Die Buchhandlung Dreizehneinhalb stellt einen Büchertisch mit den Werken Knauers auf – falls jemand noch kein Buch hat – oder nicht alle 😉 – und eine Signatur wünscht.

Eine Kooperationsveranstaltung von mainJAZZ und der Stadtbücherei Würzburg im Rahmen des Projekts 360° – Dritter Ort, zweites Zuhause.
Weitere Informationen findest Du hier.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

November-Programm mainJAZZ

Liebe Jazz-Freunde,

das Programm für Jazz-Musik in Würzburg für den Monat November 2021 ist fertig und wird in den nächsten Tagen in den teilnehmenden Locations ausliegen (Bockshorn, Chambinzky, Keller Z87, musik-butik, standard, Stadtbücherei Würzburg etc.).

Außerdem könnt Ihr Euch immer tagesaktuell über die Website von mainJAZZ auf dem Laufenden halten, was in Würzburg alles an Jazz-Veranstaltungen geboten ist.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Club Boogaloo in der Stadtbücherei Würzburg

Club BoogalooJAZZin Würzburg präsentiert in Kooperation mit der Stadtbücherei Würzburg am 28.12. Andreas Kissenbecks Club Boogaloo.

Wer seinen Jazz mit reichlich Orgel und noch mehr Groove mag, ist im „Club Boogaloo“ genau richtig. Dieses „verschwenderisch gut ausgestattete Quintett“, wie es das JAZZTHETIK Magazin einmal nannte, swingt und funkt sich ohne Umwege zurück in die Zukunft. Hammond-B3-Organist und Bandleader „Brother“ Andreas Kissenbeck und seine versierten Mitstreiter haben sich auf abgehangene Hardbop-Melodien zu aufregenden Funk-, R&B-, und Latin-Rhythmen spezialisiert. So hip wie gekonnt, spielen diese jungen Meister mit den Traditionen des Spanish Harlem der Sechziger – auf bisher zwei umjubelten Alben und in unzähligen Live-Auftritten. Welcome to the Club!

“Ein verschwenderisch gut ausgestattetes Quartett” (Jazzthetik 10/08):
Andreas Kissenbeck (org), Torsten Goods (git/voc), Peter Weniger (sax), Tobi Backhaus (dr)

Karten gibt es im VVK in der Stadtbücherei (Freitag von 10 bis 18 und Samstag von 10 bis 15 Uhr geöffnet) oder an der Abendkasse.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Andi Kissenbeck: Jazz-Theorie Band I & II

BABVK 1968Neu bei uns im Bücherregal: Die beiden Bände von Andi Kissenbecks Jazz-Theorie:

Andi Kissenbeck wird übrigens am 28.12.2019 in der Stadtbücherei Würzburg mit seiner Combo Club Boogaloo gastieren. Weitere Infos folgen demnächst.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ukulele-Kurse in der Stadtbücherei Würzburg

ukulele-stadtbu%cc%88cherei-sepia

Die Stadtbücherei Würzburg hat am 28.1.2017 für einen langen Samstag der offenen Tür von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Es wird die neue Verbuchungs-Technik mittels RFID vorgestellt und eingeweiht. Teil eines bunten Rahmen-Programms für Kinder und Erwachsene ist ein Ukulelen-Kurs für Einsteiger.

Interessenten können sich über die verschiedenen Ukulele-Arten informieren, bekommen einen Einblick in unterschiedliche Spieltechniken und können sich in einem Schnupper-Lernkurs unter Anleitung einen ersten Eindruck von dem Instrument machen.

Sie Stadtbücherei bietet ihren Kunden Ukulelen und dazugehörige Medien wie Ukulelen-Schulen, CDs und Lern-DVDs zum kostenlosen Ausleihen an (weitere Infos hier)

Die Kurse finden am Samstag, 28.1. um 13.30 Uhr, 14.30 Uhr und 15.30 Uhr statt (und sind selbstverständlich kostenlos 😉 ).

Die Kurse findet Ihr auch bei facebook:

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hawaii-Feeling in der Stadtbücherei

Ukulele Stadtbücherei sepia.jpg

Instrumente zur Literatur: Tommi Neubauer (musik-butik, rechts) übergibt Ukulelen zum Ausleihen an Manfred Ullrich (Leiter der Musikbücherei).

Kooperation der Musikbücherei mit der musik-butik: Neben CDs, DVDs, Fachliteratur, Musikschulen und Noten bietet die Stadtbücherei Würzburg jetzt auch Ukulelen zum Ausleihen an. Die Ukulelen sind wie Bücher für vier Wochen entleihbar. Somit können sich Bibliothekskund*innen nicht nur mit Ukulele-Noten und -Fachliteratur eindecken, sondern das Instrument auch gleich mitnehmen und ausprobieren.

Stadtbücherei und musik-butik ist es ein Anliegen, Menschen jeglichen Alters für aktives Musizieren zu begeistern. Oft ist die Hemmschwelle, sich ein eigenes Instrument zu kaufen, jedoch recht hoch. In einem ersten Schritt wurden der Stadtbücherei vier Ukulelen zur Verfügung gestellt. Ab sofort haben die Bücherei-Kund*innen also die Möglichkeit, sich erst einmal unverbindlich mit dem Instrument vertraut zu machen. Wird das Angebot gut angenommen, ist die Spende weiterer Instrumente geplant – neben Ukulelen könnte es dann zum Beispiel auch Gitarren für Kinder und Erwachsene zum Ausleihen geben.

Hier der Link zum Vormerken der Ukulelen: http://217.7.118.50/opax/ftitle.C?LANG=de&FUNC=full&SORTX=13&612659=YES

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CD Inswingtief

Die erste CD-Veröffentlichung von INSWINGTIEF (erschienen auf dem Label von Norman Ort – gypsy-guitar) ist bei uns ab sofort für 10.- erhältlich.

Das Quartett INSWINGTIEF spielt Gypsy Swing im Stil von Django Reinhardt & Stephane Grappelli sowie Swing-Klassiker aus dem Great American Songbook u.a. von bekannten Komponisten wie Duke Ellington, Kurt Weill oder George Gershwin.

Wer sich einen ersten Eindruck verschaffen möchte, kann die CD auch in der Stadtbücherei Würzburg ausleihen. Oder gleich bei uns im Online-Shop bestellen.