Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Markus Segschneider – Hands at work – Solo Guitar

Markus SegschneiderWir freuen uns sehr, den Fingerstyle-Gitarristen Markus Segschneider ein weiteres Mal bei uns zu den Darstädter Gitarren-Konzerten begrüßen zu dürfen. Es scheint überhaupt keine Grenzen zu geben für das, was Markus Segschneider mit und auf seiner Gitarre anstellt: Jazz, Folk, Pop, Funk – alles wird gelassen verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt.

Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt 10.-
Kartenreservierung per email an info@musik-butik.de
Weitere Infos zu Markus: www.markus-segschneider.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Dixie Heartbreakers Konzert im Bockshorn

Die Dixie Heartbreakers spielen mal wieder in Würzburg. Und dann in einem der schönsten Locations: dem Bockshorn! Termin ist der 18.5. – Karten gibt es hier.

Energiegeladenen Frohsinn und lebensbejahenden Schwung tanken und sie als erneuerbare Energie nutzen, um sich nicht nur sich selbst, sondern auch das Publikum in ungehörte Stimmungshöhen zu katapultieren. Mit diesem Anspruch treten die Dixie Heartbreakers aus Würzburg seit ihrem gemeinsamen Musikstudium an. Sowohl der Bandsound als auch die solistischen Improvisationen bezeugen musikalisches Können und spontane Spielfreude, die mit feinen Klangschattierungen jenseits vorhandener Klischees auch auf das Publikum stimulierend wirkt. (Sylke Merbold, Bayerisches Jazzinstitut, Regensburg)

Dabei ermöglicht die außergewöhnliche Besetzung mit Violine, Trompete und Flügelhorn, Tenorsaxophon, Gitarre, Klavier, Tuba, Schlagzeug und Harmoniegesang  eine stilistische Breite. Das aktuelle Programm zur gleichnamigen CD „happy feet“  spannt dabei einen facettenreichen Bogen vom „once again“ des Oldtime Jazz über Swing und Filmmusik bis hin zu Latin, Gypsy Jazz und Eigenkompositionen.

Die Dixie Heartbreakers waren in den letzten Jahren gern gesehene Gäste auf bekannten Festivals der Szene (z.B. Internationales Dixielandfestival Dresden, Jazzrallye Düsseldorf, Kemptener Jazzfrühling, JazzLights Aalen, Bayerisches Jazzweekend Regensburg, Jazzfestival Saalfeld, Jazz Society Stuttgart, Jazznight Burghausen) in Jazzclubs, auf Straßenmusikbühnen und bei einer Vielzahl von Jazzfrühschoppen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Darstädter Gitarren-Konzerte mit thieme.volpert

Das nächste Konzert in der Reihe Darstädter Gitarren-Konzerte steht an. Am Freitag, 12.4. spielen unsere beiden Freunde Carola Thieme und Jochen Volpert als Duo thieme.volpert bei uns in Darstadt. Wer Jochen Volpert noch nicht gesehen haben sollte hat hier die Möglichkeit, einen sehr vielseitigen Gitarristen kennen zu lernen. Weitere Infos auf unserer Veranstaltungsseite.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Darstädter Gitarren-Konzerte mit Michael Diehl

Wir freuen uns, unseren langjährigen Freund Micha Diehl mal wieder zu einem Gig bei den Darstädter Gitarren-Konzerten gewinnen zu können. Ein Meister des Fingerstyle, der nicht die abgedroschenen Fingerstyle-Standards, sondern viele interessanten und abwechslungsreiche Eigenkompositionen zum Besten gibt.
Infos zu Konzert und Karten-Reservierung findet Ihr hier.

Abgerundet wird das Konzert durch einen Fingerstyle-Workshop am folgenden Samstag ab 11 Uhr. Genauere Informationen findet Ihr hier. Anschließend an den Workshop kommt Jozsi Lak – einer der begnadetsten Gitarrenbauer Deutschlands – zu uns. Hier habt Ihr die Möglichkeit die verschiedenen Serien- und Sondermodelle von Jozsi anzuchecken, mit ihm persönlich Tech-Talk zu führen und in entspannter Atmo das Gitarren-Leben zu genießen 😉 Weitere Infos hier.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Samstag 23.3.2019 Fingerstyle-Workshop mit Michael Diehl

Unser alter langjähriger Freund Micha Diehl gibt einen Tag nach seinem Konzert bei den Darstädter Gitarren-Konzerten einen Workshop zum Thema Fingerpicking.

Michael zeigt Euch bei diesem Fingerstyle Gitarren Workshop verschiedene Techniken der rechten und linken Hand, Warm up’s & Koordinationsübungen, die Gitarre als Perkussioninstrument, verschiedene Open Tunings mit Song Ideen und gibt Euch Impulse für’s Songwriting und arrangieren.
Der Schwerpunkt in diesem Workshop ist das spielen mit Open Tunings.

Weitere Infos zum Workshop sowie Anmeldegeschwurbel findet Ihr hier.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kleeberg EP-Release Konzert „Idee 1000“

Kleeberg veröffentlichen ihre neu EP „Idee 1000“ auf Konstantin Weckers Label Sturm & Klang am Freitag, den 01. Februar 2019.

Als Unterstützung und zur Eröffnung des Abends hat man die Damen von Cellotta eingeladen.

Tickets gibt es bei H2O Records, Nähcafé Edeltraud, b-hof, Die Kellerperle, Zeychen&Wunder Würzburg und im CAIRO.

Vorverkaufspreis von 6€
Abendkasse 8€

Einlass 20:00 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr

Die EP IDEE 1000 gibt es jetzt auch in unserem Online-Shop.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Clyde’s Delight – Jazz im standard

Am Donnerstag, 7.9. um 20:30 gibt es die nächste Ausgabe von Clyde’s Delight im standard.

Joe Krieg, selbsterklärter „Melodie-Bebopper“, präsentiert mit seinem Quintett spannende Improvisationsmusik zwischen Mainstream und Modern Jazz mit eigener musikalischer Handschrift.
„Entdecke die Möglichkeiten“, so könnte die Überschrift für dieses spannende Projekt lauten. Mit dem Frankfurter Altsaxofonisten Heinz-Dieter Sauerborn geht die neu formierte Band erfolgreich auf die Suche nach bisher unbekannten Facetten in Kriegs Kompositionen, und fördert Erstaunliches zu Tage – eine wunderbare musikalische Reise.

Line-up:

Joe Krieg –Gitarre
Heinz Dieter Sauerborn –Altsaxofon
Joachim Werner –Keyboards
Simon Ort – Kontrabass
Uli Kleideiter – Schlagzeug

Reservierungen mit Sitzplatz (empfohlen) telefonisch unter 0931 – 511 40 oder per Email: clydes-delight@web.de
Abendkasse/Einlass ab 19:30 Uhr

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

InSwingtief bei den Darstädter Gitarren-Konzerten

Am Freitag, den 25.1. starten die Darstädter Gitarren-Konzerte in die Saison 2019 und wir freuen uns sehr, unsere Freunde von InSwingtief begrüßen zu dürfen.

Vier erfahrene Musiker, die sich stilistisch eigentlich nie hätten treffen sollen, gemeinsam, miteinander, zusammen auf der Bühne – eine echte Band.
Ein weltmusikalisch, folk- und Grapelly-beeinflusster Geiger, ein straight ahead swingender Jazzgitarrist, eine italienische Pop-Kontrabassistin und ein pompe manouche Gitarrist, der genau so stilsicher soliert wie er schrubbt, treffen aufeinander und machen das einzig Sinnvolle was ihnen übrig bleibt: Sie hören einander zu, bereichern sich gegenseitig und spielen mit Understatement und Lässigkeit über ihre Stilgrenzen hinweg.
Und so kommt das Bebop Solo im Tango, die leidenschaftlich feurige Gypsy Gitarre im kühlen Bossa Nova, die piazollerschen Verminderten im traditionellen Musettewalzer ganz selbstverständlich und unakademisch daher. Die Musik von InSwingtief ist organisch und authentisch. Da sprechen auf der Bühne spielend vier Musiker mit- und zueinander, in ihrer eigenen Sprache und beziehen die Zuhörer automatisch in ihre Unterhaltung mit ein. Eine Sprache die zwischen so unterschiedlichen Musikern funktioniert, tut dies auch beim Publikum – der Funke springt über und die Ohren der Zuhörer „reden einfach mit“ wenn InSwingtief loslegt.

Weitere Infos gibt es hier.
Einlass 19:00
Beginn 20:00
Eintritt 10.-
Kartenreservierung per email an info@musik-butik.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zacq & Mari – a cross-continental ukulele joinery (CD-Review)

a cross-continental ukulele joinery“ heißt die Debut-Platte des Ukulelen-Duos zacq & mari (aka Zacquine Miken (Singapore) und Marius Fleck (Deutschland)). Und so joinern wir den beiden mal auf ihrer überkontinentalen Reise in das Land der Ukulelen…

Los geht’s mit dem The To-Ever Song, der erstmal wie ein kleines Kinderliedchen anmutet dann aber durch Modulationen etwas country-poppiger wird und kleine Blues-Allüren und virtuose Duke-Soli für die Hörer bereithält.

Die zweite Nummer heißt Oh Lord, eine angegospelte Southstate-Hymne, die durch Auszüge aus Hermann Hesses „Steppenwolf“ angereichert direkt in die Beine geht.

Mit Drawn To You geht es folklorig und fast schon etwas medieval mit leichten Ansätzen asiatischer Coleur in die nächste Runde. Mehrstimmiger Gesang und größere Instrumentierung bringen viel Dynamik auf die Ohren.

Shizukesaga ist dann die Entspannung pur. Naturgeräusche, Vogelgezwitscher, ein friedlich dahinplätschender Japan-Tümpel und eine sanft gespielte Ocarina lassen den Hörer die Welt um sich herum vergessen. Große Nummer!!!

Mit anfänglichem Geblubber geht es auch erstmal weiter zu NamNamdas ordentlich rockt und das Zeug für den nächsten Summer-Hit hat. Mit Camilo Goita am Kontrabass und Jan Hees an den Drums.

Singa Queen ist ein musikalisches Geburtstagsgeschenk an die weibliche Protagonistin der Platte. Ein bisschen Kirmesrummel gepaart mit Zirkusstimmung und leichten Hillbilly-Anleihen verleihen dem Stück einen sehr interessanten Charakter und versetzen den Hörer teilweise in die Stimmung der späten 60er zurück.

Grooviger wird es wieder, wenn And When It Ends mit leichtem Uptime-Beat fast schon ins Ska-Lager luert. Eine Gute-Laune-Garantie.

Tip Toe Through The Tulips ist die einzige Fremdkomposition (BurkeDubin) auf dieser Scheibe und eine typische Uke-Nummer, die wunderschön arrangiert wurde.

Opulenter von der Besetzung wird es dann wieder bei Xi Wang De Guang Xian mit Werner Goldbach am Klavier, Jurek Zimmermann an den Flöten und Birgit Förstner am Cello. Aufwändig arrangiert und schön laid back. Ich gönne mir die nächste Tasse Gunpowder.

Weitere famose und bekannte Gastmusiker sind mit Stephan Schmitt (Resonator Guitar), Achim Gössl (Hammond B3) und Michelle Amthor (Background Vocals) auf der vorletzten Nummer Just Right vertreten. Eine wunderbare Country-Rockballade, die zwar relativ wenig mit dem Duke of the Uke zu tun hat, sich aber trotzdem wunderbar in das Gesamtkonzept der Platte fügt.

Die Schlussnummer Left Me Hollow entlässt den Hörer nach knapp 45 Minuten Hörgenuss mit einer modernen Ballade, mit Rap-Inserts gewürzt und orchestral arrangiert zurück in den Alltag.

Insgesamt eine sehr abwechslungsreiche Scheibe, die auf weitere Werke von Zacq & Mari hoffen lässt!

Weitere Infos zu den beiden Joinern findet Ihr unter www.zacqanmari.com und auf facebook.com/zacqmari

Die CD gibt es für 15.- entweder bei uns in der musik-butik oder direkt bei zacq & mari auf der webite zu ordern.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Michael Fix bei den Kellerkonzerten in Wiesentheid

 

Michael Fix.jpgLiebe Musikfreunde,

mit Michael Fix kommt wieder ein Fingerstyle-Gitarrist von Weltruhm in den Wiesentheider Kuhstall. Der Ausnahmegitarrist aus der Millionenstadt Brisbane in Australien tourt seit über 30 Jahren durch die Welt. Er spielt eigene Werke und Werke anderer Musiker, wobei er keine Genre-Grenzen kennt. Das Repertoire des sympathischen Australiers umfasst außer Jazz, Blues, keltischer und australischer Volksmusik auch Country und klassische Musik. So spielt er auf seiner sechs- oder zwölfsaitigen Gitarre Werke wie die bekannte Toccata und Fuge in d-Moll von Johann Sebastian Bach oder den Bolero von Ravel genauso brillant wie Africa der Popband Toto oder ein Beatles-Medley.

Michael Fix gilt als virtuoser, facettenreicher, technisch brillanter, fantasievoller und leidenschaftlicher Gitarrist, der vom Guitarist Australia Magazine 2013 zu einem der „Top 25 der australischen Gitarristen aller Zeiten“ gewählt worden ist. Der Australier, der übrigens hervorragend Deutsch spricht, hat inzwischen 11 Alben veröffentlicht.

Das Kellerkonzert im Kuhstall ist an einem Montag in den Ferien. Das ist vielleicht nicht der glücklichste Termin, das Angebot eines so guten Musikers konnte der Macher Andreas Liebald aber nicht ausschlagen und hofft, dass viele Gäste das auch so sehen.

Michael Fix Fingerstyle-Gitarrist
Montag, 29. Oktober 2018 – 19:30 Uhr
VVK: 12 € (Anmeldung per Mail) – AK: 15 €

Gartenstraße 2 * 97353 Wiesentheid
Tel.: 09383 902494 * Andreas.Liebald@gmx.de