Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Richard Smith / Julie Adams im Tiepolo-Keller

Richard Smith zählt zweifellos zu den besten Fingerpickern der Welt, ein technischer Meister ohne musikalische Scheuklappen, großer Stilist, geschmackvoller Arrangeur. „Der verblüffendste Kerl, den ich an der Gitarre kenne“, lobte Chet Atkins.  Und selbst Tommy Emmanuel lässt keine Gelegenheit zum Duett mit ihm aus: „Wer mein Gitarrenspiel mag, der sollte erst einmal Richard Smith hören.“ Mit seiner Frau Julie Adams am Cello, die bereits an Filmmusiken wie dem ‚Bridget-Jones‘-Soundtrack und Top10-Alben mitgewirkt hat, präsentiert er nun die nackte Wahrheit akustischer Musik. Pyrotechnik brauchen sie nicht: Mit dem herben Ton des Cellos und der feinen Note der Gitarre zünden sie ein Klangfeuerwerk, das ein Repertoire von Klassik über Swing und Country bis Pop umspannt.

Am 15.Juni um 20 Uhr im Tiepolo-Keller Würzburg

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.