Posted on Schreib einen Kommentar

Patrick Steinbach: Ukulele Melody Chord Concept

Neu bei uns im Bücherregal: Patrick Steinbach – Ukulele Melody Chord Concept

Beliebte Melodien solo und mit Begleitung. Für Ukulele in Low G-Stimmung. Noten und Tabs, 80 Seiten. Mit CD

Schnell mal zur Ukulele greifen und ein paar schöne Melodien oder Stücke spielen. – Ja, das möchte man! Aber die internationale Stimmung mit dem hohen g als vierter Saite bereitet nicht nur Gitarristen Probleme. Doch es gibt eine Lösung: Man zieht einfach einen mittlerweile überall erhältlichen Low-G-Saitensatz auf. Dadurch wird der Tonumfang deutlich erweitert, und etliche Melodien sind viel einfacher zu spielen. Zusätzlich kann man Akkorde oder Teilakkorde in die Melodien einflechten, wodurch die Stücke an Klangcharakter gewinnen.

Dieses Melody-Chord-Concept verwendet Patrick Steinbach, um angehenden Ukulelenspielern beliebte Stücke aus Folk, Country, Gospel oder der Klassik zur Verfügung zu stellen. Je einmal als einstimmige Melodie und einmal als Melodie mit eingebundenen Akkorden. Noten, TABs, Fingersätze und Akkordsymbole helfen beim Finden der richtigen Griffe. – Viel Spaß!

Weitere Infois und Bestellmöglichkeit in unserem Online-Shop.

Werbeanzeigen
Posted on Schreib einen Kommentar

Greg Koch: Standard Tuning Slide Guitar

Greg Koch: Standard Tuning Slide Guitar – ein neues Lehrbuch in unserem Bücherregal. Lernt mit dem Meister Greg Koch Slide Guitar. Zusätzlich zum Buch erhaltet Ihr Online Video Lessons mit dem sympathischen Guitar-Teacher 😉

Weitere Infos findest Du hier.

Posted on Schreib einen Kommentar

Teschner: Weihnachtslieder für 3 Gitarren Vol. 3

AMB5003.jpg

Teschner: Weihnachtslieder für 3 Gitarren Vol. 3 – Weihnachtslieder für drei Gitarren von Hans-Joachim Teschner (bekannt auch von der beliebten Fridolin-Reihe). Jetzt neu bei uns im Bücherregal. Weitere Infos und Bestellmöglichkeit findest Du hier.

Posted on Schreib einen Kommentar

Gil Beckers: CAGED – Master of the Fretboard

610349.jpg

Neu bei uns im Bücherregal: Gil Beckers: CAGED – Master of the Fretboard – erschienen im AMA-Verlag.

Habt ihr das Problem, Gitarrensolos nur statisch in einer bestimmten Lage spielen zu können? Möchtet ihr gerne frei über das gesamte Griffbrett improvisieren? Fehlt euch dafür ein Modell, wie ihr am besten vorgeht?

„CAGED“, die Schule von Gil Beckers, gibt Antworten auf diese Fragen.

Posted on Schreib einen Kommentar

Richard Kleinmaier: Ukulele chords and more

DUX328.jpg

Ukulele – Chords And More – das neue Ukulele-Buch von Richard Kleinmaier mit vielen Praxis-Tipps zu Akkorden, Kadenzen, Jazz-Turnarounds, Jazzprogressions und Musiktheorie. Ein tolles Buch für alle Duke of the Uke, die ein bisschen mehr als die standard-chords mit ihrer Uke ballern wollen.

Hier online bestellbar oder bei uns im Laden erhältlich.

Posted on Schreib einen Kommentar

Bach for Fingerstyle Ukulele – 15 Solo Arrangements

HL00703516

Bach for Fingerstyle Ukulele – eine Sammlung von 15 klassichen Bach-Stücken –  perfekt arrangiert für Ukulele in Standard-Tuning. Mit Noten und Tabs. Erschienen bei Hal Leonard. Ab sofort bei uns im Bücherregal!

Weitere Infos und Titel-Auflistung findest Du hier.

Posted on Schreib einen Kommentar

Jazz Club – Jazz spielend lernen – Andy Mayerl / Andy Mayerl / Christian Wegscheider – Gitarrenschule

Jazz Club – Jazz spielend lernen – Andy Mayerl / Christian Wegscheider – Gitarrenschule

„JAZZ CLUB“ ermöglichlicht einen spielerischen Einstieg in den Jazz und soll die oft vorhandene Schwellenangst vor Improvisation und Jazz-Theorie nehmen.
Interessierte können erst einmal 10 groovige Stücke verschiedener Stilistiken zu den Play-alongs spielen und so mit dem „Sound“ des Jazz vertraut werden. Soli, Akkorde und Rhythmik sind ausgeschrieben, man kann, aber muss nicht, selbst improvisieren oder frei begleiten.
Die Stücke sind in 5 Kapitel mit je einem jazz-spezifischen Thema zusammengefasst. Wer tiefer in die Materie eintauchen will, findet Übungen samt Play-alongs zu den Themen Jazz-Phrasierung, Tempo & Rhythmik, Improvisation, Form & Effekte. Die Ausgaben gehen also den Weg „vom Stück zur Theorie“ und nicht umgekehrt.

DUX453.png